Sozia­les

  • Nach Schlie­ßung unse­res Kran­ken­hau­ses:
    Erar­bei­ten eines inno­va­ti­ven und nach­hal­ti­gen Kon­zep­tes zur Auf­recht­erhal­tung der medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung
  • Fami­li­en­freund­li­che Stadt
    • Spiel­mög­lich­kei­ten im Her­zen der Stadt
    • Fami­li­en­freund­li­che­re Preis­struk­tur für die Fackel­mann-Ther­me und das Stru­del­bad z.B. „Ein-Eltern-Fami­li­en­kar­te“
  • Nie­der­schwel­li­ge und kon­su­m­un­ab­hän­gi­ge Ange­bo­te für Jugend­li­che:
    • Jugend­treff mit aus­ge­bil­de­tem Per­so­nal
    • Fab-Lab für Tech­nik- und Hand­werk­be­geis­ter­te
    • Bike­park
    • Auf­wer­tung des Ska­ter­plat­zes
  • Senio­ren­ge­rech­te Ange­bo­te
    • Kon­zep­te für ein selbst­be­stimm­tes Leben älte­rer Men­schen
      (z.B. Mehr­ge­nera­tio­nen­haus)
    • Bele­bung der Innen­stadt mit genera­ti­ons­über­grei­fen­den Mög­lich­kei­ten
  • Inte­gra­ti­on
    • Bedürf­nis­se von Mit­bür­gern mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund auf­grei­fen und Lösun­gen suchen
    • Men­schen mit Blei­be­recht in ihrer Inte­gra­ti­on för­dern
  • Inklu­si­on
    • Bar­rie­re­frei­heit ver­bes­sern
    • Begeg­nungs­mög­lich­kei­ten schaf­fen
    • Gemein­sa­mer Ein­satz mit unse­ren Bür­gern und Bür­ge­rin­nen für einen bar­rie­re­frei­en Bahn­hof rechts
  • Genera­ti­ons­über­grei­fen­de Ange­bo­te
    • Pro­jek­te wie Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser unter­stüt­zen
    • Bür­ger­treff für Jung und Alt
  • Ehren­amt­li­che als Part­ner auf Augen­hö­he für die Umset­zung sozia­ler Auf­ga­ben anse­hen

Stadt­pla­nung

  • Leer­stands­ka­tas­ter mit Ver­mitt­lungs­bör­se
  • Lan­ge Leer­stän­de been­den
  • Mög­li­che För­der­pro­gram­me für Alt­stadt­sa­nie­rung öffent­lich auf­zei­gen
  • Kauf und Neu­nut­zung sanie­rungs­be­dürf­ti­ger Häu­ser nach dem Schwa­ba­cher Vor­bild
  • Auf­ga­ben­ge­bie­te der Stadt­bau GmbH erwei­tern
  • Bebau­ungs­plä­ne aktua­li­sie­ren und auf Klima‑, Umwelt- und Ver­kehrs­si­tua­ti­on über­prü­fen
  • Kon­se­quen­te Nach­ver­dich­tung statt Flä­chen­fraß und Neu­ver­sie­ge­lung

Wirt­schaft / Tou­ris­mus

  • Kauf­erleb­nis Hers­bruck gestal­ten
    • Weg­wei­ser zu Gas­tro­no­mie, Geschäf­ten, Frei­zeit und Kul­tur
    • Wer­be­kon­zept
    • Event & Shop­ping App
    • Akti­ons­ta­ge, z.B. Città­slow-Tag, Ska­te­kon­test
  • Schaf­fung eines Grün­der­zen­trums, um neu­en Fir­men den Start zu erleich­tern.
  • Schwer­punkt Hand­werk und neue Tech­no­lo­gien
  • Zusam­men­ar­beit mit Hoch­schu­len.

 

  • För­de­rung von nach­hal­ti­gem Tou­ris­mus
    • Stär­ken und neue Chan­cen Hers­brucks erken­nen
    • Fair Tra­de und Città­slow bes­ser bewer­ben und auf­wer­ten
    • Neue Kon­zep­te ent­wi­ckeln

Trans­pa­renz / Bür­ger­nä­he

  • Umfas­sen­de Infor­ma­ti­on der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger im Vor­feld von wich­ti­gen Pro­jek­ten
  • Ideen aus mög­lichst vie­len Per­spek­ti­ven zulas­sen, offen und respekt­voll dis­ku­tie­ren und gemein­sam aus­ar­bei­ten
  • Bür­ger­be­fra­gun­gen vor wich­ti­gen Pro­jek­ten
  • Mehr­hei­ten müs­sen immer neu ent­ste­hen
  • Ein­fa­cher Zugang zu den Inhal­ten von Sit­zun­gen z.B. per News­let­ter, Pod­cast oder Live-Stream